Zuletzt gesehene Serie (gerne mit Bewertung)

Mord mit Aussicht

mord mit aussicht.jpg


Die ehrgeizige Kriminaloberkommissarin und überzeugte Großstädterin Sophie Haas wird nicht, wie erwartet, zur Leiterin des Kölner Morddezernats befördert, sondern in das Eifeldorf Hengasch, Kreis Liebernich, versetzt. Dort mietet ihr Vater, ein Orthopäde im Ruhestand, ein Haus für sie beide an. Neben der ungewohnten Umgebung mit ihren teilweise skurrilen Bewohnern erweist sich auch die Zusammenarbeit mit ihren Kollegen vor Ort, der jungen Polizeimeisterin Bärbel Schmied und dem gutmütigen Polizeiobermeister Dietmar Donatus Schäffer, der zu Hause bei Ehefrau Heike keinen leichten Stand hat, zunächst als gewöhnungsbedürftig.

Auch ihr Vorgänger als Revierleiter, der pensionierte Hans Zielonka, dessen Sohn Andreas Kommissar in Koblenz ist und anfangs ein Auge auf Sophie geworfen hat, mischt sich immer wieder in ihre Ermittlungsarbeit ein. Nachdem ihr Vater einen Herzinfarkt erlitten hat, wird es nötig, die polnische Pflegerin Danuta für ihn zu engagieren, mit der er eine Beziehung beginnt und nach einiger Zeit nach Krakau zieht. Nach der geplatzten Hochzeit von Sophie und dem Tierarzt Jochen Kauth tritt der „Exil-Hengascher“ Jan Schulte, neben Hans Zielonka Kandidat zur Bürgermeisterwahl, in ihr Leben. Am Schluss der dritten Staffel wird Bärbel Schmied Mutter.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung:
Läuft unter "Heiter bis Tödlich" Nicht schlecht gemacht die Serie. Das lustige steht hier beinahe im Vordergrund. Gibt aber auch in jeder Folge einen Toten! Für eine angenehme leichte und lustige Unterhaltung echt zu empfehlen. :cool:
 

DDownload.com RapidGator.net

Hubert und/ohne Staller

inde.jpg


Polizeiobermeister Hubert (Christian Tramitz) und Staller (Helmfried von Lüttichau, bis 2018) bzw. Polizeirat Reimund Girwidz (Michael Brandner, ab 2018) haben sich eigentlich vorgenommen, Dienst nach Vorschrift zu machen. Doch mit schöner Regelmäßigkeit geraten sie an Fälle, die mindestens eine Nummer zu groß für sie sind. Sehr zum Ärger des ambitionierten Revierleiters Girwidz, der für das Amt des Bürgermeisters kandidieren will… (Quelle Wikipedi)

Zur Zeit fängt die 10.Staffel im ARD Vorabend Programm an!

Meine Meinung
: Läuft unter der Serie "Heiter bis tödlich" was anderes braucht man nicht zur Erklärung. Die Byrische Gelassenheit und der trockene Humor sind einfach super. Man braucht zwar einige Folgen bis man den Humor richtig verstanden hat, dann ist es aber auch mit der Umgebung eine gelungene Serie die einfach Spaß mach bei Gucken! :cool:
 
Sons of Anarchy

Anhang anzeigen 102428

Die grundsätzliche Handlungskonstellation von Sons of Anarchy ist inspiriert von Hamlet, einem Drama von William Shakespeare – genauer: dem dort thematisierten Konflikt zwischen Throninhaber und Thronfolger. Schauplatz der Handlung ist Charming, eine fiktive Kleinstadt nahe Oakland in Nordkalifornien. Hauptakteur der Serie ist Jackson „Jax“ Teller, zu Beginn noch der Vizepräsident des Motorradclubs (MC), der beginnt, die Methoden und Sichtweisen des Clubs und dessen Präsidenten Clay Morrow, der gleichzeitig Jax’ Stiefvater ist, in Frage zu stellen. Zur Tarnung seiner umfangreichen kriminellen Aktivitäten und als Operationsbasis betreibt der Motorradclub in Charming eine seriöse Kfz-Werkstatt für Autos und Motorräder. Hier unterhält der Club auch sein Vereinsheim mit angegliedertem Konferenzraum für offizielle Besprechungen und Abstimmungen. Zu den regelmäßigen Einnahmequellen des Clubs gehören Begleitschutzdienstleistungen für Lkw-Transporte und Schutzgelderpressungen. Außerdem betätigt sich der Club im illegalen Waffenhandel in der gesamten Region, wobei die Waffen u. a. von der Real Irish Republican Army geliefert werden. Die für die Bekämpfung des illegalen Waffenhandels zuständige Bundesbehörde ATF ermittelt deshalb gegen den Club. Neben den Konflikten der einzelnen Personen untereinander ist das Thema Krieg unter rivalisierenden Banden ein tragender, die Handlung bestimmender Aspekt in der Serie. Hauptfiguren in Sons of Anarchy sind auf der einen Seite Clay Morrow und seine Frau Gemma, die zwar als Frau kein Club-Mitglied sein kann, innerhalb der Gruppe aber so etwas wie die Rolle einer im Hintergrund agierenden Matriarchin einnimmt. Auf der anderen Seite stehen Jax Teller und seine Freundin, die Krankenhausärztin Tara Knowles. Um diese herum gruppieren sich weitere tragende Personen der Handlung – insbesondere die restlichen Kernmitglieder des Clubs sowie deren Freundinnen und Frauen.

Überdurchschnittlich komplex aufgebaut ist die Serie auch in Bezug auf die Anzahl handlungsrelevanter Nebenrollen. Dramaturgie und Darstellung werden bestimmt vom Wechsel zwischen harter Action und Soap-ähnlichen Elementen. Stimmungsvertiefende, von Musik untermalte Momentaufnahmen, welche meist am Ende einer Folge angesiedelt sind, vertiefen die emotionale Wirkung und verdeutlichen wichtige Stationen im Verlauf der Handlung. Die vergleichsweise realistische Darstellung des Biker-Milieus – inklusive der dort herrschenden Differenzierung in unterschiedliche Ortsgruppen, Ableger und so weiter – erzielte Serienautor Kurt Sutter unter anderem durch Recherchegespräche mit echten Hells Angels sowie durch das Einbinden einzelner Mitglieder in die Serienproduktion. So spielten ehemalige und noch aktive Members der Hells Angels Nebenrollen – Angels-Mitbegründer Sonny Barger die des Lenny „The Pimp“ Janowitz (einem im Gefängnis einsitzenden Mitglied, der so etwas wie eine „graue Eminenz“ der Gruppe darstellt), David Labrava die von „Happy“ (einem zum Redwood-Original-Chapter übergewechselten Ex-Mitglied des Nomads-Chapters) und Rusty Coones die von Quinn (Präsident des Nomads-Chapters).

Meine Meinung:
Brauch man bestimmt nichts drüber sagen, der eine mag es der andere mag es nicht! Gut umgesetzt! (Quelle Wikipedia) :cool:
Sons of Anarchy

Anhang anzeigen 102428

Die grundsätzliche Handlungskonstellation von Sons of Anarchy ist inspiriert von Hamlet, einem Drama von William Shakespeare – genauer: dem dort thematisierten Konflikt zwischen Throninhaber und Thronfolger. Schauplatz der Handlung ist Charming, eine fiktive Kleinstadt nahe Oakland in Nordkalifornien. Hauptakteur der Serie ist Jackson „Jax“ Teller, zu Beginn noch der Vizepräsident des Motorradclubs (MC), der beginnt, die Methoden und Sichtweisen des Clubs und dessen Präsidenten Clay Morrow, der gleichzeitig Jax’ Stiefvater ist, in Frage zu stellen. Zur Tarnung seiner umfangreichen kriminellen Aktivitäten und als Operationsbasis betreibt der Motorradclub in Charming eine seriöse Kfz-Werkstatt für Autos und Motorräder. Hier unterhält der Club auch sein Vereinsheim mit angegliedertem Konferenzraum für offizielle Besprechungen und Abstimmungen. Zu den regelmäßigen Einnahmequellen des Clubs gehören Begleitschutzdienstleistungen für Lkw-Transporte und Schutzgelderpressungen. Außerdem betätigt sich der Club im illegalen Waffenhandel in der gesamten Region, wobei die Waffen u. a. von der Real Irish Republican Army geliefert werden. Die für die Bekämpfung des illegalen Waffenhandels zuständige Bundesbehörde ATF ermittelt deshalb gegen den Club. Neben den Konflikten der einzelnen Personen untereinander ist das Thema Krieg unter rivalisierenden Banden ein tragender, die Handlung bestimmender Aspekt in der Serie. Hauptfiguren in Sons of Anarchy sind auf der einen Seite Clay Morrow und seine Frau Gemma, die zwar als Frau kein Club-Mitglied sein kann, innerhalb der Gruppe aber so etwas wie die Rolle einer im Hintergrund agierenden Matriarchin einnimmt. Auf der anderen Seite stehen Jax Teller und seine Freundin, die Krankenhausärztin Tara Knowles. Um diese herum gruppieren sich weitere tragende Personen der Handlung – insbesondere die restlichen Kernmitglieder des Clubs sowie deren Freundinnen und Frauen.

Überdurchschnittlich komplex aufgebaut ist die Serie auch in Bezug auf die Anzahl handlungsrelevanter Nebenrollen. Dramaturgie und Darstellung werden bestimmt vom Wechsel zwischen harter Action und Soap-ähnlichen Elementen. Stimmungsvertiefende, von Musik untermalte Momentaufnahmen, welche meist am Ende einer Folge angesiedelt sind, vertiefen die emotionale Wirkung und verdeutlichen wichtige Stationen im Verlauf der Handlung. Die vergleichsweise realistische Darstellung des Biker-Milieus – inklusive der dort herrschenden Differenzierung in unterschiedliche Ortsgruppen, Ableger und so weiter – erzielte Serienautor Kurt Sutter unter anderem durch Recherchegespräche mit echten Hells Angels sowie durch das Einbinden einzelner Mitglieder in die Serienproduktion. So spielten ehemalige und noch aktive Members der Hells Angels Nebenrollen – Angels-Mitbegründer Sonny Barger die des Lenny „The Pimp“ Janowitz (einem im Gefängnis einsitzenden Mitglied, der so etwas wie eine „graue Eminenz“ der Gruppe darstellt), David Labrava die von „Happy“ (einem zum Redwood-Original-Chapter übergewechselten Ex-Mitglied des Nomads-Chapters) und Rusty Coones die von Quinn (Präsident des Nomads-Chapters).

Meine Meinung:
Brauch man bestimmt nichts drüber sagen, der eine mag es der andere mag es nicht! Gut umgesetzt! (Quelle Wikipedia) :cool:
Sons of Anarchy einfach gut, TOP
schade das die zu ende war
 
The Mayans M.C.

Anhang anzeigen 102429

Mayans M.C. spielt chronologisch zweieinhalb Jahre nach dem Ende der Mutterserie SOA und konzentriert sich auf den Mayans Motorcycle Club an der fiktiven kalifornischen Grenzstadt Santo Padre. Der frisch aus der Haft entlassene Ezekiel „EZ“ Reyes [gesprochen: „Easy“], Sohn einer stolzen Latino-Familie, deren amerikanischer Traum durch Kartell-Gewalt ausgelöscht wurde, lebt als Anwärter (Prospect) beim Mayans M.C. ein Leben, das für ihn nie vorgesehen war, vor dem er aber nicht entfliehen kann.

Meine Meinung:
Gut gemacht mit einigen Rückblicken auf SOA! (Quelle Wikipedia) :cool:
kann man auch sich anschauen, kommt aber nicht an Sons of Anarchy ran.
 
Agatha Raisin

Agatha Raising.jpg


Agatha Raisin ist eine erfolgreiche PR-Expertin, die von London ins fiktive Dorf Carsely in den Cotswolds zieht. Schon kurz nach ihrem Einzug in ein Cottage auf dem Land zeigt sich, dass Agatha über detektivischen Spürsinn verfügt, der ihr hilft knifflige Mordfälle aufzuklären – sehr zum Leidwesen der ermittelnden Beamten Detective Inspector Wilkes und Constable Bill Wong. Unterstützung bei ihren Ermittlungen erhält sie von ihrem langjährigen Freund Roy Silver sowie neuen Bekannten aus Carsely wie ihrem Nachbarn James Lacey, dem Besitzer des Herrenhauses Sir Charles Fraith und Gemma, die sie zunächst als Reinigungskraft engagiert hatte.

Meine Meinung
: Erinnert an Miss Marple, aber in die heute Zeit umgesetzt. Gut gemacht mit Spannung und Witz! :cool:
 
Kingdom Hospital

kingdom hospital.jpg


Die Geschichte spielt im fiktiven Krankenhaus Kingdom Hospital in Lewiston (Maine), welches auf dem Grundstück einer abgebrannten Textilfabrik steht, in der während des Amerikanischen Bürgerkriegs Uniformen hergestellt wurden (eine Anspielung auf den Brand der Triangle Shirtwaist Factory am 25. März 1911, bei dem 146 Mädchen und Frauen von 13 bis 25 Jahren ums Leben kamen). Bevor das jetzige Krankenhaus errichtet wurde, gab es an gleicher Stelle bereits ein Krankenhaus, das ebenfalls abgebrannt ist und als „Altes Kingdom“ bezeichnet wird. Unter dem „neuen Kingdom“ existieren noch diverse Kellerräume des alten Krankenhauses.

Mrs. Druse, eine Frau mit der Fähigkeit, mit Geistern zu kommunizieren, versucht ständig im Krankenhaus aufgenommen zu werden, um Kontakt mit merkwürdigen Geistern im Krankenhaus aufzunehmen. Stattdessen wird sie immer wieder als Hypochonderin entlarvt und nach Hause geschickt. Mit Hilfe des Arztes Dr. Hook schafft sie es letztendlich doch, aufgenommen zu werden. Zudem gelingt es ihr, Hook davon zu überzeugen, gemeinsam mit ihr die Wahrheit über das Krankenhaus und die mysteriösen Geister zu ergründen. Besonders im Vordergrund stehen hierbei die Geister eines kleinen Mädchens, das nach dem Feuer in der Fabrik getötet wurde, und eines männlichen Teenagers, der Teil grauenhafter Experimente im alten Kingdom war, sowie ein merkwürdiges Tier namens Antibus (in der Originalfassung Antubis, abgeleitet von Anubis und Anteater, engl. für Ameisenbär), das Ähnlichkeit mit einem großen Ameisenbären hat.

Und dann ist da noch der begnadete Künstler Peter Rickman. Rickman wird beim Joggen von einem Truck angefahren und schwer verletzt. Der Fahrer des Unfallwagens begeht Fahrerflucht. Keiner der vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer sieht den Schwerverletzten. Da taucht ein großes, mysteriöses Tier auf, das einem Ameisenbären ähnelt, und rettet ihm das Leben. Doch nur unter der Bedingung, dass Rickman für seine Rettung einen Preis zahlt. Rickman wird gerettet und liegt nun mit schwersten Verletzungen an Kopf und Rückgrat komatös im Krankenzimmer 426.

Die Serie enthält zudem mehrere Nebenhandlungen, wie die des arroganten Chefarztes Dr. Stegman, der in eine Geheimorganisation von Ärzten („Die Behüter des Kingdom“) aufgenommen werden soll, um den Konsequenzen eines Kunstfehlers zu entgehen. Oder die des jungen Arztes Dr. Elmer Traff, der ständig versucht, die deutlich reifere Dr. Lona Massingale zu erobern.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung:
Es ist zwar eine alte Serie die aber auch heute noch gut zu sehen ist! Ist jetzt nicht so etwas wie American Poltergeist, Sinister, Conjuring oder Insidious aber wirklich sehenswert mit einigen Grusel Effekten. Und es gibt viele bekannte Schauspieler die dort mitspielen! :cool:
 
Superstore

index.jpg


Der junge Jonah (Ben Feldman) tritt seinen neuen Job im „Cloud 9“-Superstore an. Dabei läuft nicht alles reibungslos. Dina (Lauren Ash), die stellvertretende Managerin, gewinnt beim Antrittsgespräch fälschlicherweise den Eindruck, dass der Neue sich für sie interessiere. Dagegen macht Jonah bei seiner Vorgesetzten Amy (America Ferrara) zu Beginn nicht den besten Eindruck. Währenddessen bekommt die hochschwangere Kollegin Cheyenne (Nichole Bloom) einen ungewöhnlichen Heiratsantrag von ihrem Freund Bo (Johnny Pemberton) (Quelle Fernsehserien.de)

Meine Meinung: Lustig gemachte Serie mit viel Humor! Laut Internet wurde die Serie in einem offenen Store gedreht. Nach und nach werden die Gags allerdings nicht mehr ganz so lustig. Liegt aber wohl daran das ich eh mehr den schwarzen Humo rmag! Darf man eigentlich noch schwarzen Humor sagen? Gibt es dafür eine Alternative? :cool:
 
Superstore

Anhang anzeigen 104875

Der junge Jonah (Ben Feldman) tritt seinen neuen Job im „Cloud 9“-Superstore an. Dabei läuft nicht alles reibungslos. Dina (Lauren Ash), die stellvertretende Managerin, gewinnt beim Antrittsgespräch fälschlicherweise den Eindruck, dass der Neue sich für sie interessiere. Dagegen macht Jonah bei seiner Vorgesetzten Amy (America Ferrara) zu Beginn nicht den besten Eindruck. Währenddessen bekommt die hochschwangere Kollegin Cheyenne (Nichole Bloom) einen ungewöhnlichen Heiratsantrag von ihrem Freund Bo (Johnny Pemberton) (Quelle Fernsehserien.de)

Meine Meinung: Lustig gemachte Serie mit viel Humor! Laut Internet wurde die Serie in einem offenen Store gedreht. Nach und nach werden die Gags allerdings nicht mehr ganz so lustig. Liegt aber wohl daran das ich eh mehr den schwarzen Humo rmag! Darf man eigentlich noch schwarzen Humor sagen? Gibt es dafür eine Alternative? :cool:

Galgenhumor · schwarzer Humor · Lust am Makabren (geh.) Assoziationen: ätzend · beißend · beleidigend · ... ätzender Spott · beißender Spott · bissige Bemerkung man kann einiges sagen
aber schwarzer Humor kennt wohl jeder 🙈 🙉 🙊

mir ist das egal ich sage immer noch Negerkuss, Schweineohr, Amerikaner oder Zigeunersoße, immer wird alles nur in Deutschland verboten 🇩🇪
aber nur jetzt nicht ein großes thema raus machen
 
Meine wilden Töchter

meine wilden töchter.jpg


Meine wilden Töchter ist eine Sitcom über ein verheiratetes Ehepaar mit drei Kindern, welche in einer Vorstadt von Detroit, Michigan leben. Der Vater Paul Hennessy ist anfangs ein Sportjournalist, wechselt aber später in eine andere Abteilung. Da seine Frau Cate ihren Job als Krankenschwester wieder aufnehmen will, spielt er eine aktive Rolle in der Erziehung seiner Kinder und muss dadurch seine Arbeit nach Hause verlegen. Aber bald ist er mit der Verantwortung bei der Erziehung seiner beiden wilden Teenager-Töchter überfordert. Daher schreibt er eine neue Kolumne darüber und gibt anderen Eltern Tipps, seine Fehler zu vermeiden.

Nachdem Hauptdarsteller John Ritter während der Dreharbeiten zur zweiten Staffel an einer Aortendissektion starb, drehte sich die Serie anschließend (ab Episode 4 der zweiten Staffel) auch darum, wie die Familie den plötzlichen Tod des Vaters verarbeitet. So tauchten erstmals auch der Großvater und der Neffe C.J. in der Serie auf. Die beiden neuen Charaktere wurden danach fester Bestandteil der Serie.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung:
Lustige Serie mit vielen bekannten Serien Stars aus anderen Serien! Nachdem John Ritter verstarb übernahmen James Garner und David Spade die Rolle als Großvater und Neffe! Danach nahm der Humor noch etwas zu! Außerdem sieht man hier noch die junge Kaley Cuoco. :cool:
 
Kümo Henriette

kümo henriette.jpg


Margot und Hinrich Petermann leben mit den Eltern von Hinrich seit 25 Jahren zusammen auf einem Obsthof im Alten Land. Sie sind Eigner des Küstenmotorschiffes Henriette, das ihnen zum Broterwerb dient. Margot reichen die 25 Jahre jedoch, und so kauft sie für sich und ihren Ehemann einen eigenen Bungalow. Ihre Töchter Gerda und Karin haben hingegen zunächst andere Wege eingeschlagen. Gerda hat bei der Sparkasse gelernt und Karin arbeitet in einer Werbeagentur. Allerdings hält es insbesondere Gerda an Land nicht länger aus. Sie entscheidet, wieder auf der Henriette mitzufahren. Auf einer der ersten Fahrten lernt sie den Werftmechaniker Uwe kennen, den sie alsbald auch heiratet, und der fortan als Mechaniker auf der Henriette fährt.

Ihre Schwester Karin dagegen hat zunächst weniger Glück. Sie ist zwar schwanger von ihrem Freund Manfred, der gleichzeitig auch ihr Chef ist, jedoch möchte dieser das Kind abtreiben lassen, weswegen Karin die Beziehung beendet und wieder auf den Obsthof zieht. Dort findet sie in Obstbauer Helmut einen liebevollen neuen Partner, der auch das Kind akzeptiert. Der Schiffsjunge der Henriette, Harald, ist ebenfalls unsterblich verliebt in Bea, die in der Sparkasse arbeitet und Gerda von dort kennt. Seinen Landurlaub verbringt Harald lieber bei Bea als bei seinen Eltern.

Familie Petermann macht sich auf die Suche nach einem größeren und rentableren Schiff. Als Makler Meier eines für sie ausfindig macht, verkauft Margot kurzerhand den Bungalow, in dem sich eh keiner so recht wohl gefühlt hatte, und auch die alte Henriette wird in Zahlung gegeben. Als der Kauf platzt, steht die Familie zunächst ohne Schiff und ohne Zuhause da. Zum Glück findet sie Unterschlupf in ihrem alten Zuhause, dem Obsthof. Uwe nutzt die Zeit an Land, um sein Patent als Steuermann zu machen. Karin bekommt in der Zwischenzeit ihren Sohn Peter, als Hinrich tatsächlich ein neues, größeres Schiff findet, das auf den Namen Henriette II getauft wird. Die einige Zeit später stattfindenden Feierlichkeiten zur Silberhochzeit von Hinrich und Margot werden allerdings vom Tod von Hinrichs Vater überschattet.

Da der Kauf der Henriette II viele Schulden notwendig gemacht hat, ist die Familie knapp bei Kasse. Ein Glück, dass Makler Meier ein unschlagbares Angebot für die Familie hat: ein halbes Jahr Zeitcharter in Frankreich und somit regelmäßiges Einkommen. Nach anfänglichen Bedenken wegen ihrer Schwiegermutter, bzw. Großmutter, die ganz allein zurückbleiben würde, entscheiden sich Margot und Gerda, die ebenfalls mittlerweile einen Sohn namens Uwe jr. bekommen hat, jedoch, ihre Männer an Bord zu begleiten. Karin bleibt dagegen auf dem Obsthof bei ihrer Großmutter, damit diese nicht so einsam ist.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung:
Für Nostalgiker ein tolles wiedersehen mit der alten Garde aus der Serie! Sehenswert ist auch die Umgebung und die alten Ortschaften wie sie früher einmal waren! Top! :cool:
 
Rules of Engagement Staffel 1-7
q34.jpg


tolle Komödie zum weg lachen, TOP

mit Patrick Warburton, Adhir Kalyan und David Spade
 

United States of Al Staffel 1​

se3.jpg


ist wohl gerade erst angefangen die Serie aber gefällt mir jetzt schon, TOP

mit Adhir Kalyan, Parker Young und Dean Norris
 
Die Goldbergs

die Goldbergs.jpg


Die Serie spielt in den 1980er Jahren in den USA und behandelt das Leben der fiktiven Familie Goldberg, die lose auf der Familie des Serienerfinders Adam Goldberg basiert. Der jüngste Sohn der Familie Goldberg, Adam, filmt das Leben mit einer Videokamera. Die Serie wird angereichert mit Videoaufnahmen der realen Familie Goldberg, die der Serienautor Adam F. Goldberg von seiner Familie gedreht hat.

Genaue Jahreszahlen werden für die einzelnen Folgen nicht genannt („irgendwas in den 80ern“), allerdings lassen sich unter anderem durch Musik und geschichtliche Ereignisse, wie etwa die Hochzeit von Prinz Charles und Lady Di, dann doch Daten „recherchieren“. Außerdem sind die Episoden der jeweiligen Staffeln in einer nicht-chronologischen Reihenfolge gedreht.

Erzählt wird die Geschichte durch ein Voice-over des mittlerweile erwachsenen Adam.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung: Ein Hoch auf die 80er! Einige Sachen sind wirklich interessant zu sehen, was haben wir damals für riesige Videorecorder und kleine Fernseher gehabt! Sonst recht witzig gemacht und lustiger wird es noch am Ender der Folge wenn Original Aufnahmen gezeigt werden! TOP! :cool:
 
Bad Blood Staffel 1 - 2

s4e.jpg


hätte nicht getacht das die Mafia Serie so gut ist, TOP

mit Kim Coates aus der genialen Rockerserie Sons of Anarchy
 
The Expanse

SciFi

Die mittlerweile 6.Staffel um die "Rocinante" und ihre Crew hat den Weltall nun geschmückt.
Eine Geschichte, spielend in der fernen Zukunft, im Setting großer Konflikte von Erde, Mars und den Kolonien in den Asteroidengürteln und noch anderer Dinge bedürfen der Aufmerksamkeit.
Für mich weiterhin eine der Perlen unter den Serien im All. Die Hauptcharaktere haben alle Tiefe, Ecken und Kanten. Jede ist auf ihre Weise liebenswert oder auch gerade das nicht.
Man kann sich damit auseinander setzen, warum welche Person handelt wie er/sie es tut. Da stehen immer wieder gewisse Konflikte und Emotionen im Raum. Schon allein wegen dieser Figuren und ihrer Schauspieler/innen liebe ich diese Serie. Kit Harington bekannt als John Schnee aus Game of Thrones ist auch in dieser Rolle ähnlich in seinem Wesen. Er hat dieses Sanfte das ihm zu dem Protagonisten dieser problematischen Weltraumabenteuerer erhebt und dennoch liegt es immer wieder mal an ihm den Leuten den Arsch zu retten. Doch ihn allein will ich gar nicht mal hervorheben. Alle anderen Figuren sind ebenfalls wunderbar verkörpert. Besonders angetan hat es mir die harte Soldatin der Marsianer. Frankie Adams als muskulöse Bobbie Draper bringt ihren Part so glaubwürdig rüber daß sich wohl jeder Kerl fragen würde ob er sich mit ihr in den Ring trauen wollte. Tough und sexy! Anschnallen Männers!
Camina Drummer (Cara Gee) allerdings ist für mich das Highlight. Ich kann nicht beurteilen wie gut ihre schauspielerische Leistung ist, davon verstehe ich nichts, aber die Rolle finde ich ganz außerordentlich.
In jeder Hinsicht besonders. Seht es euch einfach an.
Das soll die anderen Rollen und Schauspieler/innen nicht geringer werten. Ich könnte durchaus weiter abfeiern.

Nun kommt noch oben drauf daß die Handlung nicht wirklich gut vorhersehbar ist. Gewinnen die Guten? Gewinnen die Bösen? Gewinnt überhaupt jemand? Wer sind die Guten und wer die Bösen?
Scheint eine Situation einen gewissen Ausgang zu haben ändert sich mit der nächsten Szene evtl. doch wieder alles. Bis zum Ende bleibt Spannung in der Geschichte.
Was weiterhin besonders gelungen umgesetzt wurde ist das Weltraumspektakel. Es gibt tolle Bilder im All und besonders erfreulich ist das Bemühen die physikalischen Gegebenheiten im All leinwandtauglich an den Zuschauer zu bringen. Natürlich schummelt man da auch aber es fühlt sich realer an. Und wenn dann im All geballert wird macht es einfach nur Spaß dem zu folgen. Love it.

Wie es sich für eine gute Serie gehört endet sie auch nicht abrupt mit dem Ende. Man geht mit den Charakteren noch einmal heim und nimmt langsam ein bißchen Abschied.
Es wäre schön wenn da irgendwann noch irgendwas kommen würde. Man könnte zumindest in diesem Setting weiter spinnen. Meines Wissens war dies aber die finale Staffel. Schnief ...
Die Serie hat aber alles richtig gemacht. Ein gutes Finale und eine durchgehend wundervolle Serie.

Wer sie noch nicht kennt, könnte etwas verpasst haben.
Meine uneingeschränkte Empfehlung
 
MS Franziska

ms franziska.jpg


MS Franziska ist eine achtteilige Fernsehserie über die Rheinschifffahrt aus dem Jahr 1977, die der Südwestfunk in Zusammenarbeit mit der SRG produziert hat. Sie erzählt das letzte Jahr von Jakob Wilde als Partikulier. Dabei ist es schwierig geworden, für sein veraltetes Motorschiff Franziska an finanziell interessante Transporte zu gelangen, so dass es schließlich zur Verschrottung kommt. In Nebenhandlungen werden weitere Aspekte der Rheinschifffahrt gezeigt.

Wie in jedem Jahr, so versammelt sich die Familie auch zu Tante Marthas 60. Geburtstag in Leutesdorf, wo die Familie direkt an der Anlegestelle ein Haus besitzt. Dabei werden die Mitglieder vorgestellt:

Paul lebt mit seiner niederländischen Frau Aavje, sie stammt aus Dordrecht, und der gerade noch nicht schulpflichtigen Tochter Christa auf der Franziska. Allerdings führt immer noch sein Vater Jakob das Kommando – dabei hat Paul ebenfalls das Kapitänspatent. Die Franziska hat einen kleinen Motorschaden, so dass man verspätet zur Feier eintrifft und schnell wieder abreisen muss. Es stellt sich heraus, dass man den Motor unbedingt überholen muss.

Pauls Bruder Bruno ist neuerdings Kapitän auf dem Schubboot Mannesmann III und hat dabei immer 14 Tage Dienst und eine Woche frei, so dass er schon zu Mittag bei Tante Martha sein kann. Dort lernt er die Sparkassenangestellte Petra kennen, die neuerdings in seinem alten Zimmer zur Miete wohnt. Bruno ist das einzige Familienmitglied, das in der Serie als Autofahrer vorkommt.

Pauls weiterer Bruder Ernst fährt als Kapitän auf der Britannia, ein modernes Flusskreuzfahrt-Schiff der KD. Seine Frau Ruth ist mit dem Bau eines Eigenheims in Köln-Riehl beschäftigt, wobei ihr die Finanzierung aus den Händen geglitten ist. Sie hofft, mit einer Hypothek auf das Haus in Leutesdorf oder der Prämie für das Verschrotten der MS Franziska das Problem lösen zu können. Diese Vorschläge sollen bei der Feier zur Sprache kommen. Niko, der Sohn der beiden, fährt als Lehrling auf der MS Franziska.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung: Wer kennt nicht die lgendäre Szene, in der der Kapitän andeutet er fährt auf dem Rhein und im Fenster hinter Ihmn sieht man die ganze Zeit die Kirche ohne das sich der Blickwinkel verändert! Trotzdem ist die alte Serie schon langsam Kult. Die Ortschaften zum einen und das Leben auf einem Rheindampfer, einfach lustig was man sich damals angesehen hat :)
 
Lost

lost.jpg


Lost ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die von den Überlebenden eines Passagierflugzeugabsturzes und dessen Folgen auf einer Insel im Pazifik handelt. Lost ist als Mystery-Serie mit einer durchgängigen Handlung konzipiert. Die Spannung wird durch immer neue Enthüllungen – und daraus resultierende veränderte Betrachtungsweisen der Serie und einzelner Szenen – erzeugt, wobei verschiedene Aspekte der Handlung nach und nach miteinander in Verbindung gebracht und verknüpft werden.

Zu den erhaltenen Auszeichnungen gehören ein Golden Globe sowie acht Emmys, einer davon als Beste Dramaserie im Jahr 2005. Die Serie startete am 22. September 2004 auf dem US-amerikanischen Network ABC. Die letzte Staffel endete in den USA am 23. Mai 2010. Die Serie wurde auch im deutschsprachigen Raum ausgestrahlt.

Show Runner der Serie, und somit Hauptverantwortliche für den Handlungsverlauf, waren Damon Lindelof und Carlton Cuse. Produziert wurde Lost von den ABC Studios, J. J. Abrams’ Produktionsfirma Bad Robot Productions und Grass Skirt Productions.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung: KULT! Diese Serie muss man bestimmt nicht vorstellen! Selbst wenn man wieder mal die alte Serie anschaut, kommen immer wieder Details vor die man früher übersehen hat! :cool:
 
Till, der Junge von nebenan

Till der Junge von nebenan.jpg


Till, der Junge von nebenan ist eine Fernsehserie, die am 19. November 1967 im ZDF startete. Till, der Junge von nebenan war die erste eigen produzierte Jugendserie des ZDF und ein großer Publikumserfolg, der einen Spitzenwert von 23,48 Millionen Zuschauern Sehbeteiligung bei der Folge „Der Vertrauensbruch“ (Erstausstrahlung am 17. Dezember 1967) erreichte.

Aufgrund dieses Erfolgs entschied die Leitung der ZDF-Hauptredaktion Familie und Jugend, jedes Jahr eine neue Jugendserie zu produzieren.

Die dreizehnteilige in Schwarz-Weiß aufgenommene TV-Serie erzählt die Erlebnisse des Berliner Jungen Till Hauser, der mit seinen Eltern in einen anderen Berliner Bezirk zieht und bei seinen neuen Mitschülern Anschluss sucht. Die Fernsehserie war hochkarätig besetzt. Für die Mitwirkenden Ilja Richter, Lutz Moik und Susanne Uhlen war die Sendereihe auch das Sprungbrett zu einer großen Fernsehkarriere. In den einzelnen Episoden waren in Gastrollen Schauspieler wie Hansi Jochmann, Karin Hardt, Jürgen Scheller, Enzi Fuchs, Evelyn Gressmann, Kurt Pratsch-Kaufmann, Hermann Wagner und Jürgen von Alten zu sehen.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung: Top die alten Serien zu sehen! Immer wieder interessant was sich alles in den Jahren mit Berlin verändert hat! Super Serie damals! :cool:
 
The Expanse

SciFi

Die mittlerweile 6.Staffel um die "Rocinante" und ihre Crew hat den Weltall nun geschmückt.
Eine Geschichte, spielend in der fernen Zukunft, im Setting großer Konflikte von Erde, Mars und den Kolonien in den Asteroidengürteln und noch anderer Dinge bedürfen der Aufmerksamkeit.
Für mich weiterhin eine der Perlen unter den Serien im All. Die Hauptcharaktere haben alle Tiefe, Ecken und Kanten. Jede ist auf ihre Weise liebenswert oder auch gerade das nicht.
Man kann sich damit auseinander setzen, warum welche Person handelt wie er/sie es tut. Da stehen immer wieder gewisse Konflikte und Emotionen im Raum. Schon allein wegen dieser Figuren und ihrer Schauspieler/innen liebe ich diese Serie. Kit Harington bekannt als John Schnee aus Game of Thrones ist auch in dieser Rolle ähnlich in seinem Wesen. Er hat dieses Sanfte das ihm zu dem Protagonisten dieser problematischen Weltraumabenteuerer erhebt und dennoch liegt es immer wieder mal an ihm den Leuten den Arsch zu retten. Doch ihn allein will ich gar nicht mal hervorheben. Alle anderen Figuren sind ebenfalls wunderbar verkörpert. Besonders angetan hat es mir die harte Soldatin der Marsianer. Frankie Adams als muskulöse Bobbie Draper bringt ihren Part so glaubwürdig rüber daß sich wohl jeder Kerl fragen würde ob er sich mit ihr in den Ring trauen wollte. Tough und sexy! Anschnallen Männers!
Camina Drummer (Cara Gee) allerdings ist für mich das Highlight. Ich kann nicht beurteilen wie gut ihre schauspielerische Leistung ist, davon verstehe ich nichts, aber die Rolle finde ich ganz außerordentlich.
In jeder Hinsicht besonders. Seht es euch einfach an.
Das soll die anderen Rollen und Schauspieler/innen nicht geringer werten. Ich könnte durchaus weiter abfeiern.

Nun kommt noch oben drauf daß die Handlung nicht wirklich gut vorhersehbar ist. Gewinnen die Guten? Gewinnen die Bösen? Gewinnt überhaupt jemand? Wer sind die Guten und wer die Bösen?
Scheint eine Situation einen gewissen Ausgang zu haben ändert sich mit der nächsten Szene evtl. doch wieder alles. Bis zum Ende bleibt Spannung in der Geschichte.
Was weiterhin besonders gelungen umgesetzt wurde ist das Weltraumspektakel. Es gibt tolle Bilder im All und besonders erfreulich ist das Bemühen die physikalischen Gegebenheiten im All leinwandtauglich an den Zuschauer zu bringen. Natürlich schummelt man da auch aber es fühlt sich realer an. Und wenn dann im All geballert wird macht es einfach nur Spaß dem zu folgen. Love it.

Wie es sich für eine gute Serie gehört endet sie auch nicht abrupt mit dem Ende. Man geht mit den Charakteren noch einmal heim und nimmt langsam ein bißchen Abschied.
Es wäre schön wenn da irgendwann noch irgendwas kommen würde. Man könnte zumindest in diesem Setting weiter spinnen. Meines Wissens war dies aber die finale Staffel. Schnief ...
Die Serie hat aber alles richtig gemacht. Ein gutes Finale und eine durchgehend wundervolle Serie.

Wer sie noch nicht kennt, könnte etwas verpasst haben.
Meine uneingeschränkte Empfehlung
stimmt eine sehr gut gemachte Serie

mich würde interessieren wie es auf dem Planeten mit dem kleinen Jungen und das protomoleculs weiter geht

selbst davon könnte man eine Serie herstellen
 
Gilmore Girls

gilmore girls.jpg


Zu Beginn der ersten Staffel wird Rory an der renommierten Privatschule Chilton angenommen. Ihre Mutter Lorelai möchte ihrer Tochter diese Ausbildung ermöglichen, damit sie später an der Harvard University studieren kann. Da sie jedoch die Schulgebühren nicht allein bezahlen kann, muss Lorelai ihre Eltern, zu denen sie kein gutes Verhältnis hat, um ein Darlehen bitten. Ihre Eltern, Richard und Emily Gilmore, sind unter der Bedingung, dass Lorelai mit Rory jeden Freitag zum Abendessen erscheint und sie einmal wöchentlich anruft, dazu bereit, ihr zu helfen. Die wöchentlichen Besuche bei ihren Eltern gefallen Lorelai nicht besonders gut, sie bieten Rory jedoch die Chance, ihre Großeltern besser kennenzulernen.

Am letzten Tag an der Stars Hollow High lernt Rory Dean kennen, durch ihn ist sie nicht mehr sicher ob sie die Schule wechseln will, doch in dieser Situation muss Lorelai ungerne die Mutter Karte ausspielen und sie für ihr bestes nach Chilton schicken. Trotz des Schulwechsels ist Dean ihr erster fester Freund. Der Wechsel an Chilton verläuft nicht ohne Probleme. Rory wird zu Beginn von den anderen Schülern geschnitten und hat auch Schwierigkeiten mit dem hohen Leistungsniveau auf Chilton. Daneben muss sie wegen ihres Wechsels mitten im Schuljahr den verpassten Stoff nacharbeiten. Auch ihre Beziehung zu Dean geht für einige Zeit auseinander, nachdem Rory auf sein Liebesgeständnis nicht sofort antworten konnte. In der letzten Folge der Staffel versöhnen die beiden sich aber wieder und werden erneut ein Paar.

Zwischenzeitlich taucht auch Christopher, Rorys Vater, wieder auf. Als Lorelai im Alter von 16 Jahren mit Rory schwanger war, wollte sie ihn nicht heiraten. Nun lehnt sie eine Wiederaufnahme der Beziehung ab. Luke, der Besitzer von Luke’s Diner, hat ebenfalls Interesse an Lorelai. Seine alte Liebe Rachel taucht jedoch wieder in Stars Hollow auf, und es sieht so aus, als würden die beiden ihre frühere Beziehung wieder aufnehmen. Rachel verlässt Stars Hollow wieder, weil sie weiß, dass Luke in Lorelai verliebt ist. Als sie sich von ihm verabschiedet, ermahnt Rachel ihn deshalb, dass er nicht zu lange damit warten solle, Lorelai seine Liebe zu gestehen.

Durch die erste Staffel zieht sich ebenfalls das Verhältnis zwischen Lorelai und Max Medina, Rorys Lehrer in Literatur auf der Chilton. Lorelai lernt Max auf einem Elternabend kennen. Sie beginnen eine Beziehung, trennen sich jedoch aufgrund des Wirbels, der um sie entsteht, für kurze Zeit. Am Ende der ersten Staffel macht Max Lorelai einen Heiratsantrag. Dies sorgt unter anderem für Konflikte mit Rory als auch mit Emily Gilmore, da das Verhältnis einer Mutter zu einem der Lehrer der Chilton sowohl dort als auch im gemeinsamen Bekanntenkreis eher kritisch beurteilt wird. Weiterhin beeinflusst es die Beziehung zwischen Lorelai und Luke, die eine der Kernhandlungen der gesamten Serie darstellt
. (Quelle Wikipedia)

Meine Meinung: Recht witzig gemacht, allerdings etwas wenig schwarzer Humor vorhanden. Stört aber nicht an der Serie, es ist der Schlag abtausch untereinander der es interessant macht. :cool:
 
Alice in Borderland Staffel 1
f45_.jpg


Der von Videospielen besessene Arisu befindet sich plötzlich in einer seltsamen, leeren Version von Tokio wieder.
In der Parallelwelt müssen er und seine Freunde in gefährlichen Spielen gegeneinander antreten, um zu überleben.

bei der Serie kann man garnicht abschalten, brutale Spiele und macht lust auf weiter schauen, TOP,TOP
 
Black Summer

black summer.jpg


Black Summer ist eine US-amerikanische postapokalyptische Zombie-Drama-Serie von Karl Schaefer und John Hyams. Die erste Staffel mit 8 Episoden wurde am 11. April 2019 bei Netflix veröffentlicht.

Die Serie wurde vom Produktionsunternehmen The Asylum produziert, das auch Z Nation produziert hat. Für das Drehbuch und die Regie ist größtenteils John Hyams verantwortlich. Jaime King spielt eine der Hauptrollen als Rose, eine Mutter, die am Anfang einer Zombie-Apokalypse von ihrer Tochter getrennt wird.

Viele der Drehorte sind in Calgary, Alberta in Kanada. Im November 2019 bestellte Netflix eine zweite Staffel aus 8 Episoden. Diese erschien am 17. Juni 2021.

Handlung: Zu Beginn einer Zombie-Apokalypse wird eine Mutter von ihrer Tochter getrennt. Um sie wiederzufinden, begibt sie sich auf eine schreckliche Reise und macht vor nichts Halt. Zusammen mit einer kleinen Gruppe Überlebender muss sie einer feindlichen neuen Welt trotzen und schwierige Entscheidungen treffen.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung: Nicht schlecht gemscht die Serie, obwohl mitlerweile überall Zombie Serien gemacht werden. Früher waren es die Endzeit Filme.
Die Serie wird hier auch im Forum angeboten!
:cool:
 
Dakrness - Schatten der Vergangenheit

Darkness schatten der Vergangenheit.jpg


Jan Michelsen gehört in der Kopenhagener Kriminalpolizei zu einer Gruppe, die seit sechs Monaten im Fall des Verschwindens der 17-jährigen Julie ermittelt. Als die Gruppe mangels Ermittlungserfolg verkleinert werden soll, sucht Jan im Archiv nach ähnlichen, noch unaufgeklärten Fällen und entdeckt dabei den Fall der vor zehn Jahren in der gleichen Gegend verschwundenen Natasha, deren Leiche die Polizei daraufhin in einem See findet.

Um wen es sich beim Entführer der beiden Mädchen handelt, erfahren die Zuschauer im Gegensatz zu den Ermittlern schon in der ersten Episode. Mit Hilfe der Profilerin Louise Bergstein erkennt Jan im weiteren Verlauf, dass der Entführer Anders Kjeldsen heißt und früher als Hausmeister in der Schule der Entführten arbeitete. Anders entführt ein weiteres Mädchen, die Schülerin Emma, und hält sie zusammen mit Julie im schalldicht isolierten Keller seines Hauses gefangen. Bald stellt sich heraus, dass Anders dort nicht allein, sondern zusammen mit seiner Jugendfreundin Stine Velin wohnt, die eine gewisse Kontrolle auf ihn ausübt und bei den Entführungen mit ihm kooperiert.

Die Ermittlungen der Polizei ergeben, dass Anders vor einigen Jahren auch drei weitere Frauen entführt und ermordet hat, die ausländische Wurzeln haben. Deren Leichen findet die Polizei in einer aufgegebenen Güllegrube auf einem Bauernhof, den ein Mann bewohnt, der für Anders in dessen Kindheit zu einem väterlichen Freund und Beschützer vor seinen leiblichen Eltern wurde. Als Anders mit der gefesselten Julie zu der Grube unterwegs ist, bemerkt er die Polizisten und flüchtet, ohne dass Jan ihn einholen kann. Die Polizei findet wenig später Julies Leiche im abgestellten Fluchtwagen von Anders.

Louise gewinnt Sicherheit mit ihrer Vermutung, dass Anders bei den Entführungen nicht allein handelt, und sucht deshalb nach einem Komplizen. Diesen findet sie mit Jan in Stine und durch die Verbindung, die sie in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit zu den drei ausländischen Entführungsopfern hatte. Es stellt sich für die Zuschauer zunehmend heraus, dass Stine in ihrer Kindheit von ihrem Bruder vergewaltigt wurde und dass ihre Eltern ihr diesbezüglich – auch durch die Lügen des Bruders – keinen Glauben schenkten, sondern sie auf ein Internat schickten. Stine wurde dadurch so schwer traumatisiert, dass sie als Ventil für ihr Trauma Anders bei den Entführungen und Morden half.

Die Polizei findet Stines Haus und verhaftet Stine, während Anders mit Emma verschwunden bleibt. Nachdem Louise Stine erklärt hat, dass sie nichts für die Vergewaltigung durch ihren Bruder kann, nennt Stine ihr einen Ort, an dem die Polizei Emma finden könne, der sich allerdings als falsch erweist. Auf dem Weg ins Gefängnis überwältigt Stine zwei Polizisten, nimmt eine Dienstwaffe an sich und flüchtet zu Anders. Da sie diesen für ihre Verhaftung verantwortlich macht, erschießt sie ihn. Mit Emma in ihrer Gewalt, begibt sie sich zu ihren Eltern und ihrem Bruder. Mit dem Tod bedroht, gesteht ihr Bruder vor den Eltern die Vergewaltigung, bestreitet selbige aber danach trotzdem, woraufhin Stine ihn erschießt und ihren Vater verletzt. Jan beendet die Geiselnahme und überwältigt Stine. Emma kommt zu ihren Eltern zurück und Louise beginnt mit Stine eine Therapie zur Bewältigung ihrer traumatischen Vergangenheit.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung: Spannend gemacht mit Einblick auf die Umgebung! Top. Wird hier auch angeboten. :cool:
 
Black Summer

Anhang anzeigen 108658

Black Summer ist eine US-amerikanische postapokalyptische Zombie-Drama-Serie von Karl Schaefer und John Hyams. Die erste Staffel mit 8 Episoden wurde am 11. April 2019 bei Netflix veröffentlicht.

Die Serie wurde vom Produktionsunternehmen The Asylum produziert, das auch Z Nation produziert hat. Für das Drehbuch und die Regie ist größtenteils John Hyams verantwortlich. Jaime King spielt eine der Hauptrollen als Rose, eine Mutter, die am Anfang einer Zombie-Apokalypse von ihrer Tochter getrennt wird.

Viele der Drehorte sind in Calgary, Alberta in Kanada. Im November 2019 bestellte Netflix eine zweite Staffel aus 8 Episoden. Diese erschien am 17. Juni 2021.

Handlung: Zu Beginn einer Zombie-Apokalypse wird eine Mutter von ihrer Tochter getrennt. Um sie wiederzufinden, begibt sie sich auf eine schreckliche Reise und macht vor nichts Halt. Zusammen mit einer kleinen Gruppe Überlebender muss sie einer feindlichen neuen Welt trotzen und schwierige Entscheidungen treffen.
(Quelle Wikipedia)

Meine Meinung: Nicht schlecht gemscht die Serie, obwohl mitlerweile überall Zombie Serien gemacht werden. Früher waren es die Endzeit Filme.
Die Serie wird hier auch im Forum angeboten!
:cool:
die erste Staffel ist garnicht so schlecht
aber Staffel 2 ist nicht gerade besonders, aber mal was anderes Zombies im Schnee
 
Die Rosenheim Cops

die rosenheimcops.jpg


Von Beginn an setzte die Serie auf den Gegensatz zwischen einem alteingesessenen oberbayerischen Ermittler und einem Kollegen aus der Großstadt, der aus unterschiedlichen und oftmals nicht leicht nachvollziehbaren Gründen auf das Land versetzt wurde. Der Neue wird daher immer freundlich aufgenommen und schnell in die täglichen Arbeitsabläufe integriert. Durch ihren unterschiedlichen Hintergrund sind die beiden Kommissare von Grund auf verschieden.

Am Anfang jeder Folge steht meist das Auffinden einer ermordeten Person, was den Kommissaren meistens durch Frau Stockl mit den Worten „Es gaabert a Leich!“ (‚Es gäbe eine Leiche!‘) mitgeteilt wird. Dabei wird der jeweils bei Frau Hofer auf dem Bauernhof wohnende Hauptkommissar beim Essen gestört (meistens beim Frühstücken, das im Freien stattfindet, da in der Serie fast durchgehend schönes und sommerliches Wetter herrscht), woraufhin dieser alles stehen und liegen lässt und sich zum Tatort begibt. Im Verlauf der Sendung werden dann die Ermittlungen der Kommissare gezeigt, die in den letzten Minuten in der Regel eine überraschende Wendung erfahren, sodass sich der bisherige Hauptverdächtige als unschuldig entpuppt, während mit dem tatsächlichen Täter zunächst niemand gerechnet hat.

Die Sendung erzählt außerdem immer eine parallele Geschichte (beispielsweise ein Lottogewinn, Ereignisse auf dem Bauernhof oder im Präsidium), die in der Art eines Running Gags amüsante Situationen ergibt und sich wie der Mord meist am Ende aufklärt.

Meine Meinung:
Kann gleich mit in die Reihe Heiter aber Tödlich aufgenommen werden. Gute Fälle, tolle lustige Sprüche und wieder eine super Umgebung! :cool:
 
Der Forellenhof

Der Forellenhof.jpg


Gedreht wurde im Baden-Badener Stadtteil Gaisbach sowohl auf dem Gelände als auch im dort damals real existierenden Hotel Fischkultur, das nach dem Erfolg der Fernsehserie in Waldhotel Forellenhof umbenannt wurde.

Das Drehbuch schrieb Heinz Oskar Wuttig, der auch für die Serien Alle meine Tiere (1962–1963), Salto Mortale (1968) und Kinofilme wie Am Tag, als der Regen kam (1959) oder Die tausend Augen des Dr. Mabuse (1960) verantwortlich zeichnete. Die Musik zur Serie schrieb Rolf-Hans Müller.

Neben Hans Söhnker in der Hauptrolle des Hotelchefs Otto Buchner spielte Jane Tilden seine Ehefrau Anna, die sich zusammen mit Ruth Buchner (Tilly Lauenstein) um das Wohl der Gäste kümmerte. Die beiden erwachsenen Söhne Jörg (Gerhart Lippert) als Juniorchef und Klaus (Helmut Förnbacher), der noch in Freiburg studiert, und das Nesthäkchen Christa (Helga Anders), die noch zur Schule geht, spielen ebenso eine Rolle in den Familiengeschichten aus dem Hotel wie der Großvater Franz Buchner (Adolf Dell), dessen Forellenzucht das Hotel seinen Namen verdankt.

Meine Meinung: Für Klassiker Liebhaber eine alte Serie mit Herz Schmerz! Super mal wieder so ein altes Urgestein zu sehen! :cool:
 
Shameless

shameless.jpg


Die Dramedy-Serie Shameless behandelt das Alltagsleben der dysfunktionalen Familie Gallagher aus Chicago. Sie gehört der urbanen Unterschicht an und bewohnt ein bescheidenes Einfamilienhaus in der South Side, einem sozialen Brennpunkt der US-Metropole.

Oberhaupt der Familie ist der arbeits- und verantwortungslose Alkoholiker Frank, der von seiner bipolaren Ehefrau verlassen wurde. Er zeigt sehr wenig Interesse an seinen sechs Kindern, und anstatt sich um den gemeinsamen Lebensunterhalt zu kümmern, verbringt er den Großteil der Zeit in seiner Lieblingsbar (The Alibi Room). Der Familie fehlt es an einem regelmäßigen Einkommen, da Frank die Sozialhilfe lieber in seinen Alkohol- und Drogenkonsum investiert.

Sich selbst überlassen, versucht seine älteste Tochter Fiona das meist chaotische Familienleben zu organisieren und hat notgedrungen die Mutterrolle für ihre Geschwister übernommen. Der hochintelligente, aber kleinkriminelle Lip lebt lieber in den Tag hinein, als sich um gute Schulnoten zu bemühen. Ian verbirgt seine Homosexualität vor seinem Umfeld und leidet unter seinen versteckten Gefühlen. Debbie ist ein umsorgendes Mädchen, doch auch sie stößt regelmäßig an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Der zehnjährige Carl wiederum kompensiert fehlende Struktur im Leben mit Gewalt, und schließlich gibt es noch Nesthäkchen Liam.

Gemeinsam versuchen die Kinder, trotz ihres unmöglichen Vaters, ihr Leben am Rand der Gesellschaft auf kreative, skandalöse, aber auch warmherzige Weise zu meistern. Dabei erhalten sie Unterstützung durch ihre Nachbarn, Fionas beste Freundin Veronica Fisher und deren Lebensgefährten, den Barkeeper Kevin Ball.

Meine Meinung:
Manschmal könnte man dem Typen am liebsten....! Aber es ist ja Unterhaltung, der eine mag`s der andere nicht!
 
Da bin ich nach nicht einmal einer Folge ausgestiegen, braucht kein M;ensch!

Übrigens, @3derda4 , wenn du gerne Zombieserien guckst, solltest du
Bitte Anmelden oder Registrieren um Links zu sehen.
nicht verpassen. Da gibt es aktuell 2 Staffeln mit je 6 Folgen + ein
Bitte Anmelden oder Registrieren um Links zu sehen.


Schöne Grüße
Inhalator :)
habe mir beide staffeln bei Netflix angeschaut
nicht schlecht gemacht, aber die zombies finde ich einwenig zu affig
dann habe ich auch danach den film angeschaut, die serie hätte so anfangen sollen
 

Data-Load.in | Dataload.in

Auf Data-Load.in findest du Links zu kostenlosen Downloads für Filme, Serien, Dokumentationen, Anime, Animation & Zeichentrick, Audio / Musik, Software und Dokumente / Ebooks / Zeitschriften.

Ist Data-Load.in / Dataload.in legal?

Data-Load.in ist nicht illegal. Es werden keine zum Download angebotene Inhalte auf den Servern von Data-Load.in gespeichert sondern man findet hier nur Links zu solchen Downloads.
Oben