Content auf TV bringen

Moin, wie bringt ihr euren Content auf den TV?

Die meisten rips waren früher nie ein Problem -> Platte -> TV -> Top.

Jedoch spinnt das ganze zumeist wegen dem Codec (DTS) rum - nervig. vom PC über die Fritzbox streamen war bislang nicht so gut - mal ging es - mal nicht.

TV-Box von Xiaomi hatte ich ausprobiert - hat mich aber in nicht zufriedengestellt (Bedienbarkeit, Ansicht..). Ein NAS würde über das Streamen hinaus nicht benötigt -> damit nicht sinnvoll

Es sollen halt die aktuellen Formate gut abgespielt werden können.

3 Alternativen die mir einfallen/ bei Bekannten im Einsatz sind:
- Bluerayplayer mit USB-Anschluss
- Laptop (13 Zoll von Dell ist bei einem Kumpel im Einsatz)
- Intel NUC (teuer..)

So richtig sagt mir alles nicht zu. Deswegen wollte ich ein Stimmungsbild einholen ^^

Ideen? Erfahrungen? Tipps?
 


Ich habe früher den PS3 Mediaserver benutzt. Glaube jetzt ist das der UMS.
Da konnte man einstellen, dass der den Ton umwandelt.
Ging ganz gut. Nur muss dann eben der PC an sein.

Plex gibt es auch noch.
Server auf PC und App auf TV oder Fire TV.

Das ist natürlich nur eine Softwarelösung, die den Ton an Dein Gerät anpasst.

Zum Glück nimmt mein älterer Samsung Tv noch alles und das Problem ist vom Tisch.
 
Ich hab einen odroid-n2+ mit coreelec (Kodi). Dient als Plex Client und auf dem NAS läuft der Plex Server. Man kann aber auch einfach eine Festplatte anschließen, kein Problem. Das Ding frisst alle Formate, egal ob Video oder Audio. Hatte noch keine Probleme damit.
 
Roku Ultra + entsprechende externe HDD (seit zwei Wochen eine Seagate Exos X18) + HDMI out fuehrt zum Denon Receiver.
 
RasPi 4 mit LibreElec!
 

DerDude

UPLOADER
Angefangen hatte ich damals mit einer Videofestplatte....
Die ging relativ fix flöten da PS3 Mediaserver der wurde schnell vom Stick abgelöst.
Dann mal kurz zwischendurch Mediaserver am PC eingerichtet und vom TV aus drauf zugegriffen, JA PC muss laufen
Dann kam Plex (lifetime) allerdings wie bereits erwähnt Softwarelösung dazu muss der Rechner laufen, aber eines der besten Streamingprogramme die ich ausprobiert habe. Mit Ordner Funktion sucht sich Cover und wer es mag eigene Videos von Plex (Englisch)
Jetzt ist ne 2TB Platte(2,5) an der Fritzbox und wird gestreamt via VLC/kodi aufem TV

Ich denke aber das muss jeder für sich selbst finden es gibt auch AV Receiver die via Stick des Bild an den TV schicken und dein Ton aus den Boxen.
 
PC im Arbeitszimmer mit Plex Media Server <---- Netzwerk ----> NVIDIA SHIELD TV Pro 2019 <---- HDMI ----> Sony HT-ST5000 (Ton) <---- HDMI ----> LG OLED65CX9LA (Bild). Das ganze immer als Direct Play, ohne Transcoding etc. Dazwischen hängt noch die Play HDMI Sync Box von Philips Hue mit Hue Play Gradient 65 Zoll Lightstrip für Ambilight ;)
 
Streamen tue ich mit dem Amazon TV Cube auf dem Kodi installiert ist (vorher hatte ich Kodi direkt auf m TV installiert da kam es hin und wieder zu leichten Rucklern) der holt sich das Material von ner Synology Rackstation mit 4mal 8TB Speicher, das funzt recht gut.
 
Odroid H2/H2+ wird leider nicht mehr produziert und ein H3 ist nicht in Sichtweise wo wir bei Mini PC"s über dem Raspi sind mit anständigen Interfaces ebenso wie AES Support in der CPU.

Wahr / Ist ein gutes Gerät bis auf die schlechte Wlan Möglichkeit mangels M2 /MiniPcie Kartenslot wofür Ich den properitären Emmc Slot gedropt hätte und die schlechte Auswahl von Wifi6 USB 3,0 + Sticks wird nur noch (im negativen) von gänzlich fehlenden 5G Sticks geprägt.

Für 5G gibts eigentlich nur noch die Option von M2 oder MiniPcie Celluar Platinen auf USB zu adaptieren ...........

Die Kunstoffgehäuse ab Werk gingen auch nicht zu Wackelig was Odroid da zusammen geschustert hat, nur das

Bitte Anmelden oder Registrieren um Links zu sehen.
KKSB ging halbwegs

Alternativ könnte man sich hier noch Seeed Studio Odysee (leider kein Remoabel Ram und nur 2x 1 Gbit/s LAN) ansehen, Radxa Zero (noch kein Wifi6) oder auch den neuen Quartz 64 B. wofon letzereer eigentlich der bessere Raspi 4 ist wegen M2 + AES in der CPU.

Der Turris Omania 2022 wird sicherlich auch Intresant dieses Jahr bei 2x 10 Gbit/s Interfaces aber der wird natürlich Preislich weit oben liegen.
 
Ryzen 9 mit 32 Gig RAM (Strix-Gamingboard) und eine Nvidia GeForce RTX 3060.
Daran hängt über USB 3.1 ein externes FANTEC QB-X8US3-6G mit acht 2TB HDD's...
Inhalt: ca 50 komplette Serien und rund 650 Spielfilme die über Kodi abgespielt werden...
Ausgabe direkt per HDMI wahlweise über den 50-Zöller im Schlafzimmer, den 55er im Wohnzimmer oder den 32-Zöller im Büro
Das Ganze hängt über eine FB6660 an einer Gigabit-Leitung...
Sonst noch was?
Nööö...
 
Also grundsätzlich nutze ich zuhause einen E2 Receiver worüber ich schon sehr viel schauen kann. Ich kann über FTP filme auf die Externe bringen oder ein Stick anschließen. Aber ich habe überall auch noch ein FireTV stick worüber sich ja auch streamen lässt.

Vielleicht solltest du dir mal Plex anschauen, das nutze ich zur zeit auch für meine Familie und ein paar Freunde. Allerdings steht bei mir der Server Online. Dur kannst dir aber auch nen Raspi hin stellen mit ner Externen dran und Plex drauf laufenlassen. Oder halt einen HTPC, aber ist halt auch wieder was teurer. Für mich ist Plex eines der Besten Programme wenns um Filme oder Serien geht.

Wenn du möchtest kannst du dich ja mal ein Paar tage bei mir auf Plex aufschalten und dir das mal anschauen wie das von der Bedingung ist und ob deine Endgeräte ggf schon kompatibel sind.
 
Also grundsätzlich nutze ich zuhause einen E2 Receiver worüber ich schon sehr viel schauen kann. Ich kann über FTP filme auf die Externe bringen oder ein Stick anschließen. Aber ich habe überall auch noch ein FireTV stick worüber sich ja auch streamen lässt.

Vielleicht solltest du dir mal Plex anschauen, das nutze ich zur zeit auch für meine Familie und ein paar Freunde. Allerdings steht bei mir der Server Online. Dur kannst dir aber auch nen Raspi hin stellen mit ner Externen dran und Plex drauf laufenlassen. Oder halt einen HTPC, aber ist halt auch wieder was teurer. Für mich ist Plex eines der Besten Programme wenns um Filme oder Serien geht.

Wenn du möchtest kannst du dich ja mal ein Paar tage bei mir auf Plex aufschalten und dir das mal anschauen wie das von der Bedingung ist und ob deine Endgeräte ggf schon kompatibel sind.
Danke für das Angebot. Hab mich für die gute alte Festplatte entschieden.. an einem neuen TV xD vlc nimmt bisher alles. Ist wirklich der leichteste Weg. Plex habe ich mir tatsächlich inzwischen angeschaut. Sind aber keine Freunde geworden :)
 
Ich hab einen odroid-n2+ mit coreelec (Kodi). Dient als Plex Client und auf dem NAS läuft der Plex Server. Man kann aber auch einfach eine Festplatte anschließen, kein Problem. Das Ding frisst alle Formate, egal ob Video oder Audio. Hatte noch keine Probleme damit.
Welchen Vorteil hat es Kodi als Plex Client zu nutzen?
 
Mein Fernseher hat leider (wie so viele) nur eine 100Mbit Netzwerkkarte. Da ich hier und da mal UHD Filme von meinem NAS schaue, sind die 100Mbit leider zu wenig und es musste ein externer Player mit 1Gbit her. Der Fernseher läuft mit Android TV, es gibt also alle Apps die man benötigt, deswegen habe ich mich dann für den odroid entschieden, der einfach nur die Filme abspielt.
Der größte Vorteil für mich ist das Trakt Addon, muss also nicht meine Kollektion oder auch die Filme/Serien die ich geschaut habe von Hand pflegen. Vergesse das in der Regel... Selbst auf dem Schlafzimmer TV (auch Android TV) könnte ich die Plex App nutzen, verwende aber weiterhin Kodi wegen des Trakt Addons. Kodi gibt einem auch mehr Freiheiten, Einstellungs- und Anpassungsmöglichkeiten, da ist aber auch die Frage ob man das benötigt. Plex sieht dafür einfach out-of-the-box moderner aus (ja man kann Kodi Skins nutzen...) und gibt eigentlich auch alles her, man ist dann aber vielleicht noch limitiert von den Formaten oder der Netzwerkkarte des Fernsehers. Die Limitation fällt natürlich auch mit einem "ordentlichen" Player wie zB nvidia Shield auch weg, kostet aber...
 
Ich nutze ein Glasfaser Netzwerk zuhause mit DLNA Server von der NAS. Medien und Content DB ist eine MIschung aus Kodi und nem umgebauten OSMC. Da gehen auch ohne Probleme 8K Filme drüber.
Ist natürlich kein Standard in einer Wohnung. aber so klappt es zu 100%. Waren aber auch Wochen an Arbeit das Ordentlichen zsm zu bauen.

Für den Otto Normalverbraucher - n Pi4 und OSMC, dazu ein Shield was aus dem PI ne art NAS macht und daran die Platten.
 

Data-Load.in | Dataload.in

Auf Data-Load.in findest du Links zu kostenlosen Downloads für Filme, Serien, Dokumentationen, Anime, Animation & Zeichentrick, Audio / Musik, Software und Dokumente / Ebooks / Zeitschriften.

Ist Data-Load.in / Dataload.in legal?

Data-Load.in ist nicht illegal. Es werden keine zum Download angebotene Inhalte auf den Servern von Data-Load.in gespeichert.
Oben Unten